Ich bin es mir wert

Ich bin es mir wert zu atmen.
Ich bin mir zu schade, um gerade mal nur eben Luft zu holen.

Ich bin es mir wert zu tun, was mir wichtig ist.
Ich bin mir zu schade, meine Lebenszeit, meine Kraft und Fantasie zu verkaufen.

Ich bin es mir wert, meine Zeit selbst einzuteilen.
Ich bin mir zu schade, mein Leben von Weckern und Terminplanern bestimmen zu lassen.

Ich bin es mir wert, im lebendigen Wald zu leben.
Ich bin mir zu schade, um in lebensfeindlichen Städten oder umgeben von Ackerflächen dahinzuvegetieren.

Mein Körper ist es mir wert, dass ich ihm lebendige Nahrung gebe.
Er ist mir zu schade, um ihn mit minderwertigem Industriefraß vollzustopfen.

Meine Kinder sind es mir wert, mit ihnen zu leben.
Sie sind mir zu schade, um sie in Betreuungs- und Bildungsanstalten abzuschieben.

Ich bin es mir wert, meine Sinne zu öffnen für das Elend und den Horror dieser Welt.
Ich bin mir zu schade dafür, eine Scheinwelt zu erdenken um den Schmerz nicht fühlen zu müssen.

Ich bin es mir wert, glücklich zu sein.
Ich bin mir zu schade dafür, gut drauf zu sein.

Ich bin es mir wert, echt zu sein.
Ich bin mir zu schade, mich nett und kultiviert zu geben, um für andere angenehm zu sein.

Ich bin es mir wert, all dies immer noch mehr zu gelebter Wirklichkeit werden zu lassen!

Was bist du dir wert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.